Allgemeine Geschäftsbedingungen

EXICE FITNESS

1. Das Studio gewährt dem Mitglied während der Öffnungszeiten gegen das vereinbarte Entgelt die Nutzung der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorhandenen und vertraglich vereinbarten Leistungen.

2. Die Nutzung der Anlage und der Zusatzleistungen kann nur mit gültigem Mitgliedsausweis erfolgen. Für einen Ersatzausweis wird eine Kartengebühr von 19,90 Euro erhoben. Der Verlust des Mitgliedsausweises ist unverzüglich zu melden.

3. Die Rechte des Mitglieds aus dieser Vereinbarung sind nur mit schriftlicher Zustimmung des Vertragspartners übertragbar. Das Mitglied ist daher verpflichtet, den Mitgliedsausweis ausschließlich persönlich zu  verwenden und nicht an Dritte zu überlassen.

4. Gerät das Mitglied schuldhaft mit mindestens 9 Wochenbeiträgen in Verzug, so werden die gesamten Beiträge bis zum Ende der Laufzeit sofort zur Zahlung fällig.

5. Die vom Vertragspartner zur Verfügung gestellten verschließbaren Spinde dürfen vom Mitglied ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden.

6. Die vom Vertragspartner zur Verfügung gestellte Kundenparkplätze dürfen vom Mitglied ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Der Vertragspartner behält sich bei über diese Zeit hinaus belegten Parkplätzen das kostenpflichtige Abschleppen des PKW vor.

7. Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, Bank- verbindung etc.) dem Vertragspartner unverzüglich mitzuteilen. Kosten, die dem Vertragspartner dadurch entstehen, dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, hat das Mitglied zu tragen.

8. Hinweis nach § 33 BDSG: Es wird darauf hingewiesen, dass das Studio Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung ergeben, in erforderlichem Umfang speichert.

9. Auf Grundlage der Buchung Getränkebar kann der Kunde während der Trainingszeiten Wasser und Mineralgetränke an den Getränkeautomaten für den persönlichen Bedarf während der Trainingszeit beziehen. Der Getränkebezug ist nur mit Mitgliedskarte möglich. Der Getränkebezug ist auf den persönlichen Bedarf des Kunden während der Trainingszeit beschränkt. Eine Weitergabe von Getränken an Dritte oder die Mitnahme von Getränken zum Konsum außerhalb der Anlage ist nicht gestattet.

10. Auf Grundlage der Buchung Solarium kann der Kunde die vorhandenen Solarien entsprechend seiner persönlichen Hauttypanalyse, maximal jedoch 3 Mal pro Woche für je 15 Minuten nutzen. Eine jederzeitige Nutzungsmöglichkeit wird vom Studio nicht gewährleistet. Die Solariumnutzung ist nur mit Mitgliedskarte möglich. Die Nutzungsmöglichkeit kann insbesondere durch erforderlich werdende Wartungsarbeiten an den Solarien, oder durch die Nutzung durch andere Kunden eingeschränkt sein.

11. Der Vertragspartner ist berechtigt, eine für die Mitglieder verbindliche Hausordnung für das jeweilige Studio aufzustellen. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder.

12. Das anwesende Personal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, Weisungen zu erteilen. Diesen Weisungen ist Folge zu leisten.Das anwesende Personal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, Weisungen zu erteilen. Diesen Weisungen ist Folge zu leisten.

13. Datenschutz: Sämtliche datenschutzrechtlichen Erklärungen und Informationen sind in der diesem Vertrag beiliegenden Datenschutzanlage, welche zum ausdrücklichen Bestandteil dieser Vereinbarung werden, geregelt.

14. Sowohl die ordentliche Kündigung zum nächstmöglichen regulären Beendigungszeitpunkt als auch die außerordentliche Kündigung bedürfen der Textform.

15. Das entgeltliche oder in sonstiger Weise gewerbliche Anbieten von Dienstleistungen oder Trainingsdienstleistungen im Studio ist dem Mitglied nicht gestattet.

16. Wird der Betrieb des Studios aus Gründen höherer Gewalt, insbesondere aus epidemiologischen Gründen, durch Hoheitsakt zeitweise untersagt, so wird das Vertragsverhältnis für diese Dauer unterbrochen. Während dessen ruhen die wechselseitigen vertraglichen Rechte und Pflichten. Von der Unterbrechung erfasst ist ferner die Vertragslaufzeit, so dass sich das zum Zeitpunkt der Schließungsanordnung bestehende nächstmögliche ordentliche Vertragsende um die Unterbrechungsdauer nach hinten verschiebt. Dies gilt nicht, soweit das Studio die Schließungsanordnung zu vertreten hat oder die Unterbrechung der Vertragslaufzeit für den Kunden unzumutbar ist. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

17. Hinweis gemäß § 36, 37 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG): Das Studio wird nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSBG teilnehmen und ist hierzu auch nicht verpflichtet. Das Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir trotzdem auf eine für den Nutzer zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen.

Eine zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, Telefon: 07851 / 795 79 40, Fax 07851 / 795 79 41, www.verbraucher-schlichter.de, EMail: mail@verbraucher-schlichter.de